Robert Arató

Robert Arató ist 1959 in Spisská Nová Ves in der ehemaligen Tschechoslowakei geboren und 1968 mit seiner Familie nach Deutschland immigriert. Er begann 1980 sein Studium der Fine Art bei Joe Doyle an der Academy of Art in San Francisco. Es folgte ein Wechsel an die Akademie der Bildenden Künste München, wo er 1984 sein Studium bei Jürgen Reipka erfolgreich abschloss. Danach beschäftigte er sich bis 1994 mit Architektur- und Umweltdesign und Illustrationen für Museen und Flugzeug, er arbeitete als Restaurator und Bühnenbildner. Seit 1996 lebt er als freischaffender Künstler auf der spanischen Insel Ibiza.

Werk

Aratós Werke sind dem Hyperrealismus zuzuordnen. Er malt großformatige fotorealistische Meeres- und Wolkenbilder, in denen die Farbe Blau dominiert. Er konzentriert sich bei seinen Bildern auf deren Entstehungsprozess, der bereits in der Vorbereitung der Leinwand beginnt. Seine Bilder bestehen aus mehreren, sorgfältig aufgebauten Schichten. Die Faszination der blauen Farbtöne in Kombination mit der Wiedergabe der atmosphärischen Erscheinungen von Licht, Luft und Wasser machen den Reiz der Bilder Robert Aratós aus.
Ausstellungen (Auswahl)
1988: Weserrenaissancemuseum, Lemgo
1995: Arminius, Bad Salzuflen
1996: Reiss Museum, Mannheim
1996: La maison, Ibiza
1997: Virginia bader fine art, Los Angeles
2001: Galerie Lauth, Ludwigshafen
2002: Modern Art Gallery, Karlsruhe und Galerie Spagl, Passau
2003: Galeria Altalene, Madrid
2010: Can Jeroni, Ibiza
2012: Art Karlsruhe (Galerie Lauth)
2012: Galería Bullit de Blau, Ibiza
2013: Art Karlsruhe (Galerie Lauth)
2014: Galería Jull&Friends, Ibiza

Hier finden Sie den vollständigen Lebenslauf als Download.